You are not logged in.

Dear visitor, welcome to ISUV - Interessenverband Unterhalt und Familienrecht. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Sunday, March 2nd 2008, 2:27pm

Anlage U unterschreiben ein MUSS?

Hallo, I

ch war vor einigen Tagen bei meinem Steuerberater und habe die EstE 2007 fertigstellen lassen.

Er hat mir eröffnet, das ich durch bezogenen TU ca 90 € an das FA zahlen darf.

Fragen:

Muss ich den steuerlichen Nachteil tragen oder mein Ex oder kann der geteilt werden?

Was gibt es noch für Lösungen?

MUSS ich die Anlage U unterscheiben?

LG wunschtraum

Thilo

Unregistered

2

Monday, March 3rd 2008, 8:39am

RE: Anlage U unterschreiben ein MUSS?

Hi Wunschtraum,

jupp, Du bistdazu vervpflichtet, die Anlage U zu unterschreiben; er hingegen ist dann wiederrum verpflichtet Dir die daraus reultierenden (steuerlichen) Nachteile zu erstatten. (Er hat dann ja auch einen steuerlichen Vorteil)

Viele Gruesse,
Th.

3

Monday, March 3rd 2008, 2:45pm

RE: Anlage U unterschreiben ein MUSS?

Hallo Thilo

kann ich das irgendwo nachlesen, das er dazu verpflichtet ist, mir meinen Nachteil auszugleichen?

LG wunschtraum

Thilo

Unregistered

4

Monday, March 3rd 2008, 4:07pm

RE: Anlage U unterschreiben ein MUSS?

Hi Wunschtraum,

jupp, das kannst Du nachlesen: Im Urteil vom 23.3.1983 (FamRZ 1983, Seite 576) hat der BGH dargelegt, dass der Unterhaltsberechtigte grundsätzlich zustimmen muss, wenn er die daraus resultierenden finanziellen Nachteile erstattet bekommt.

Unterzeichnung der Anlage U (begrenztes Realsplitting) ist ein recht beliebtes Thema - ;) z.B. hier. Such' einfach mal im Forum.

Der ISUV e.V. bietet für steuerliche Fragen die Merkblätter No. 52 und No 55 an.



Viele Gruesse,
Thilo

Similar threads